Laden Sie die OCLC Events app für Android oder iOS herunterx
Programm

Gemeinsam lernen, entdecken und Wissen teilen

Kommen Sie in diesem Jahr zum OCLC Bibliotheksleitertag. Das Programm finden Sie weiter unten. Klicken Sie auf den Namen der einzelnen Sessions für weitere Informationen. Erstellen Sie Ihren eigenen Plan in der OCLC Events App für Android oder iOS.

Keynotes: Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Interaktion mit der Öffentlichkeit. Interessant für alle Zielgruppen.

Sessions: Simultane Präsentationen zu verschiedenen Themen nach Zielgruppen. Während dieser Sitzungen tauschen sich die Mitarbeiter der Bibliothek, OCLC-Mitarbeiter und erfahrene Experten über ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen aus.

TITEL REFERENTEN

Keine Angst vor großen Ideen!
Wie Bibliotheken den digitalen Wandel gestalten können

Dr. Jens-Uwe Meyer
Deutschlands Nr. 1 Experte für Innovation & digitale Disruption

Neue Herausforderungen meistern
Von der Theorie in die Praxis: Wie setzt man die Erkenntnisse zu Trends und Veränderungen in der Bibliothekspraxis um?

Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler
Direktor ZHB Luzern

Design-Thinking in Öffentlichen Bibliotheken
Durch Innovation mit Methode Ideen finden und erfolgreich umsetzen

Julia Bergmann
Agile Trainerin & Beraterin für Bibliotheken

Wie offen muss die öffentliche Bibliothek heute sein?
Parat wenn die Benutzer uns brauchen - Lösungsansätze und Erfahrungen

Harald Pilzer
Direktor der Stadtbibliothek Bielefeld

Brigitte Behrendt
Leitung Stadtbibliothek Mönchengladbach

Carolin Rohrssen
Leitung IT, Hamburger Bücherhallen

Wissenschaftskommunikation der Zukunft – NEUE Strukturen und NEUE Medien?
Wie stellen sich heute Bibliotheken auf Open Science, Big Data & Co. ein

Dr. Rafael Ball
Direktor ETH Zürich

Warum immer alles alleine machen?
Citizen Science – Offene Wissenschaftsarbeit mit Unterstützung von Freiwilligen

Eva Bunge
Deutsches Museum, Stv. Leitung Bibliothek

Events in Öffentlichen Bibliotheken – Chancen für Image und Profilbildung
Veranstaltungen als strategisches Instrument zur Zukunftssicherung der Bibliothek

Prof. Frauke Schade
Professorin für Informationsmarketing, HAW Hamburg

Martin Kramer 
Community Manager Mediothek Krefeld

Warum? Wissen. Teilen.
Wie Bibliotheken ihr Potential am besten einsetzen.

Dr. Sebastian Müller
Sales Director, OCLC AG

Keine Angst vor großen Ideen!
Wie Bibliotheken den digitalen Wandel gestalten können

Die Digitalisierung verändert die Rolle und die Funktion von Bibliotheken. Das Informationsverhalten ändert sich. Google ist schneller als das Bücherregal. Kindle & Co. verändern das Lesen.

können Bibliotheken diesen Wandel mitgestalten?

Innovations-Spezialist Dr. Jens-Uwe Meyer zeigt eindrucksvoll wie Sie Ideen entwickeln, mit denen sie die digitale Generation mit Ihrer Bibliothek begeistern. Und dass im Zweifel „einfach machen“ der beste Weg nach vorne ist.

 Dr. Jens-Uwe Meyer
 Deutschlands Nr. 1 Experte für Innovation & digitale Disruption

 

 


Neue Herausforderungen meistern
von der Theorie in die Praxis: Wie setzt man die Erkenntnisse zu Trends und Veränderungen in der Bibliothekspraxis um?

Trends, neue Aufgaben und Rollen, neue Herausforderungen für Bibliotheken sind die Themen mit denen sich Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler seit Jahren intensiv beschäftigt. Themen wie Forschungsdatenmanagement, Library Spaces, Innovationsmanagement, Nutzereinbindung, institutionsübergreifende Kooperationen etc. sind dabei wichtige Entwicklungsfelder. Seit August 2017 hat er als Direktor die Leitung der ZHB Luzern übernommen und wechselte damit die Perspektiven. Wie setzt man die Herausforderungen in die Praxis um? Wie geht man die Problemstellungen an? Mumenthaler berichtet über erste Erfahrungen, seine Pläne und die ersten Schritte bei deren Umsetzung.

 Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler
 Direktor ZHB Luzern

 

 


Design-Thinking in Öffentlichen Bibliotheken
Durch Innovation mit Methode Ideen finden und erfolgreich umsetzen

Viele fortschrittliche Ideen gibt es bereits für Bibliotheken. Stitchworte sind Makerspaces, Gaming, 3rd Place, Bibliothek der Dinge, etc. Bibliotheken wissen, wie wichtig es ist sich zu verändern und neue nutzerorientierte Angebote zu schaffen.

Schwierig wird es aber die passenden Innovationen für die eigene Bibliothek zu (er)finden und vor allem diese auch erfolgreich und nachhaltig umzusetzen. Julia Bergmann gibt in Ihrem Vortrag zum einen viele Impulse mit innovativen Beispielen aus und für Öffentlichen Bibliotheken. Zum anderen präsentiert Sie mit DesignThinking eine erprobte Methode mit der Innovation in Bibliotheken gefördert, umgesetzt und verankert werden können.

 Julia Bergmann
 Agile Trainerin & Beraterin für Bibliotheken

 

 


Wie offen muss die öffentliche Bibliothek heute sein?
Parat wenn die Benutzer uns brauchen - Lösungsansätze und Erfahrungen

Kooperation und Erfahrungsaustausch zwischen Bibliotheken ist in der Regel gewinnbringend für alle Seiten. Mögen politische Rahmenbedingungen, Ausstattung und Strukturen zunächst Unterschiede aufzeigen, so finden sich gemeinsame Interessen und Zielsetzungen in der fachlichen Ausrichtung bibliothekarischer Arbeit und in den Services, die Bibliotheken ihren Nutzerinnen und Nutzern anbieten. Der Blick über die Grenzen der eigenen Bibliothek, regionale und internationale Gremienarbeit lohnen sich. Sie ermöglichen Perspektiven-Wechsel und zeigen Lösungen für Probleme auf, indem Bibliotheken ihr Wissen und ihre Erfahrung teilen.

 Harald Pilzer
 Direktor der Stadtbibliothek Bielefeld

 

 Brigitte Behrendt
 Leitung Stadtbibliothek Mönchengladbach

 

 Carolin Rohrssen
 Leitung IT, Hamburger Bücherhallen

 

 


Wissenschaftskommunikation der Zukunft – NEUE Strukturen und NEUE Medien?
Wie stellen sich heute Bibliotheken auf Open Science, Big Data & Co. ein

Open Science, Big Data, Linked Open Data, Data Mining, Nicht-textuelle Materialien … - viele Faktoren verändern derzeit die Wissenschaftskommunikation drastisch und rasant. Dr. Rafael Ball gibt in seinem Vortrag einen Überblick über diese Zukunftsthemen und die Konsequenzen für Bibliotheken. Und er zeigt auf wie sich Bibliotheken (und Verlage) bereits heute auf den schnellen Wandel im Academic Publishing und den neuen Medien der Wissenschaftskommunikation einstellen können.

 Dr. Rafael Ball
 Direktor ETH Zürich

 

 


Warum immer alles alleine machen?  
Citizen Science – Offene Wissenschaftsarbeit mit Unterstützung von Freiwilligen

Welche Bibliothek kennt das Problem nicht: Man hat wunderbare Altbestände, unerforschte Schenkungen und einzigartige Sonderbestände - aber sie sind noch völlig unbearbeitet oder werden kaum angefragt, weil die Bibliothek nicht das nötige Personal hat, um sie angemessen zu erschließen. Einige Bibliotheken gehen dieses Problem nun auf eine neue Art und Weise an: In Citizen-Science-Projekten kooperieren sie mit der Forschung und freiwilligen Helfern im Internet, um zusammen große Vorhaben zu stemmen. Solche Projekte können für Bibliotheken große Vorteile bringen, aber auch ziemlich schief gehen. Eva Bunge zeigt anhand von Erfahrungsberichten wie Sie Citizen-Science Projekte erfolgreich durchführen können und auf was Sie achten müssen.

 Eva Bunge
 Deutsches Museum, Stv. Leitung Bibliothek

 

 


Events in Öffentlichen Bibliotheken   
Chancen für Profilbildung und Image Veranstaltungen als strategisches Instrument zur Zukunftssicherung der Bibliothek

Events und Veranstaltungen bieten für öffentliche Bibliotheken die Chance, sich in einem besonderen Licht zu inszenieren und Strahlkraft im kommunalen Raum zu gewinnen: Von der Bibliotheksrallye mit Kitakindern bis zum Kamingespräch mit Entscheidungsträgern, von der klassischen Autorenlesung bis zur Medienkunstinstallation, vom Gesprächskreis mit Geflüchteten bis zum Medienkompetenztraining für alle Altersgruppen - jede Veranstaltung bietet eine Bühne, die Rolle der Bibliothek und ihre Bedeutung im Netzwerk vor Ort auf den Punkt zu bringen, Zielgruppen passgenau zu erreichen und die Beziehungen zu Kunden, Kooperationspartnern, Multiplikatoren, Medienvertretern und Entscheidungsträgern zu festigen.

Bibliotheken leisten dabei einen Beitrag zur Kultur, zu Lese-, Informations- und Medienkompetenzförderung sowie zum Lebenslangen Lernen zu vielseitigen Themen. Damit die Veranstaltungsarbeit öffentlicher Bibliotheken jedoch erfolgreich ist und zur Profilierung der Bibliothek beiträgt, muss sie sowohl integraler Bestandteil der Bibliotheksstrategie als auch der Kommunikationsplanung sein.

In dem Vortrag werden die Anforderungen an die strategische Planung von Events, Erfolgsfaktoren und Formate im Spannungsfeld von steigenden Ansprüchen an die Professionalität von Events und begrenzter Ressourcen öffentlicher Bibliotheken beleuchtet.

 Prof. Frauke Schade
 Professorin für Informationsmarketing, HAW Hamburg

 

 Martin Kramer 
 Community Manager Mediothek Krefeld

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen: Laden Sie die OCLC Events app für Android oder iOS herunter und tweeten Sie mit #bibleitertag2017